Leipziger FinanzForum – bridging the worlds

30. April 2021 – 13.00 – 19.30 Uhr – Leipzig / online

safe the date für die Fortsetzung am 29.10.2021 – Anmeldung über Eventbrite

Sustainable Finance wird derzeit vor allem von oben her gedacht: aus Perspektive großer Finanzmarktakteure und der EU-Kommission. Was ist die Perspektive der kleinen und mittleren Unternehmen, der EinzelunternehmerInnen und Startups auf dieses politisch und vom Markt getriebene Aktionsfeld? Welche Chancen eröffnen sich? Diesen Fragen gehen wir auf der Veranstaltung gemeinsam nach.

Gleichzeitig sprechen wir über Werte & Sinn, über MenschSein und Menschlichkeit im Transformationsprozess hin zu einer nachhaltigeren Wirtschaft. Dabei hören wir in besonderen Maße jenen zu, die häufig auf Wirtschafts- und Finanzkongressen in der Minderheit sind oder oft auch komplett fehlen: den klugen Ökonominnen und den innovativen Jugendlichen mit ihren so erfrischenden Ideen für eine bessere Welt.

Programm:
13.00 Uhr | Begrüßung, Grußworte & Musik
Silke Hohmuth, MenschBank e.V.

Grußwort: Marlehn Thieme, Vorsitzende des Aufsichtsrates der Bank für Kirche und Diakonie

Musik: Samuel Rösch, Sänger & Songwriter, The Voice of Germany Gewinner 2018

Marco Wanderwitz, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Gespräch mit Yvonne Zwick, Vorsitzende B.A.U.M. e.V.

Grußwort: Dr. Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen

13.30 Uhr | Standortbestimmung Sustainable Finance: Was ist Sustainable Finance – und was sollte es eigentlich sein?
Gesprächsrunde:  Wiebke Merbeth (BayernInvest KAGmbH), Dr. Katrin Leonhardt (Sächsische Aufbaubank -Förderbank-), Frank Pierschel (BaFin), Yvonne Zwick (B.A.U.M. e.V.)

14.30 Uhr | Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in NRW

14.45 Uhr | Impuls:  Unsere Zukunft finanzieren 
Prof. Dr. Dr. Stefan Brunnhuber, Vollmitglied Club of Rome, Wirtschaftssoziologe & Psychiater, Experte für alternative Financial Engineering zur Finanzierung der SDGs

15.00 Uhr | Geldbildung, Werte und Sinn als Basis für die Gestaltung nachhaltiger Finanzen 
Gesprächsrunde:  Prof. Dr. Dr. Stefan Brunnhuber (Mitglied ‚Club of Rome‘, Wirtschaftssoziologe und Psychiater), Uli Mayer-Johanssen (Designing Future, Mitglied Deutsche Gesellschaft ‚Club of Rome‘), Beate Hofmann (Autorin, Diakonin, Kursleiterin TEAM BENEDIKT), Silke Hohmuth (MenschBank e.V.)

16.15 Uhr | Kristina Jeromin, GFin Green and Sustainable Finance Cluster Germany
16.25 Uhr | Prof. Gustav A. Horn, Vorsitzender des wirtschaftspolitischen Beirates des SPD-Parteivorstandes

Musik: Sarah Lesch, Sängerin & Songwriterin

16.45 – 18.45 Uhr | Roundtables
(1)  Klein- und mittelständige Unternehmen (‚same mission‚ mit GLS Geldgipfel)
Manufakturen gelten als Musterbeispiele für nachhaltiges Wirtschaften. Ihre Produktionsweise zeichnet sich häufig durch die Langlebigkeit ihrer Produkte, einen oft regionalen Produktionsradius, ein hohes soziales Miteinander in der Belegschaft sowie den achtsamen Umgang mit Ressourcen aus. Manufakturen haben gerade in Sachsen eine lange Tradition und wurden mit dem Meißner Porzellan ‚aus der Wiege gehoben’. Gerade auch junge Manufakturen zeigen das Potenzial, im Einklang von Wertschöpfung und Wertschätzung enkeltauglich zu wirtschaften. Was wären für genau diese Unternehmen die optimalen ‚nachhaltigen Finanzen’? Darüber werden wir sprechen.
Yvonne Zwick (B.A.U.M. e.V.), Josef Zotter (Zotter Schokoladen), Stephanie Oppitz (Windelmanufaktur), Gunnar Bertram (Volksbank Chemnitz / IHK Chemnitz), Frank Pierschel (BaFin), Anja Müller (Handelsblatt) – Moderation: Tina Teucher, Chat-Moderation: Michael Barsakidis 

(2)  Nachhaltige Startups
Unternehmensgründungen sind hervorragend, um Veränderungen zu gestalten und Innovationen umzusetzen. Vor allem, wenn sich die GründerInnen hierbei dem Gemeinwohl verschreiben und so Innovationen im Sinne der Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) zum Leben erweckt werden, ist dies gesellschaftlich höchst wünschens- und unterstützenswert. Welche finanziellen Rahmenbedingungen brauchen speziell nachhaltige GründerInnen, wie lassen sich klassische Finanzierungsinstrumente, Sharing Economy und Förderpolitik für deren Bedürfnisse optimal gestalten?
Norbert Kunz (Social Impact Labs), Dr. Eric Weber (Spinlab – The HHL Accelerator), Dr. Katrin Leonhardt (Sächsische Aufbaubank -Förderbank-), Andreas Wagner (HypoVereinsbank), Marlene Bernau (Betriebswirtin, Grundeinkommengewinnerin) – Moderation: Fritz Lietsch (forum Nachhaltig Wirtschaften)

(3)  Female Entrepreneurs & Investors (‚same mission‚ mit GLS Geldgipfel)
Frauen realisieren statistisch gesehen die gemeinwohl-orientierteren Unternehmensgründungen und sind doch im Zugang zu Finanzen als Gründerinnen und Unternehmerinnen massiv benachteiligt. Gleichzeitig erzielen Frauen oft bessere Anlageergebnisse, v.a. weil sie bedachter und risikobewusster investieren. Ein Thema, über das wir im Rahmen der Sustainable Finance Debatte dringend sprechen und Lösungsansätze für diese Problemstellung diskutieren wollen.
Cornelia Jahnel (VDU Sachsen/Sachsen-Anhalt), Naomi Ryland & Lisa Jaspers (‚Starting a Revolution), Dr. Eva Vollmer (Weingut Eva Vollmer), Tino Kressner (Startnext), Kristina Jeromin (Green & Sustainable Finance Cluster Germany) – Moderation: Susanne Bergius, Chat-Moderation: Yvonne Horn

(4)  youngSTARS – Jugend, Wirtschaft & Finanzen 
Jugendliche wollen die Welt verändern, haben gute Ideen und wollen ‚einfach machen‘. Wie lassen sich die Vermittlung von Alltagskompetenzen (Geld, Projektmanagement, Teamfähigkeit) mit persönlicher Potenzialentfaltung (Talent- & Stärkenentwicklung, Träume leben) und den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen (SDGs) kombinieren? Darüber wollen wir generationsverbindend sprechen – und eine wirklich coole Idee zum Mitmachen vorstellen.
Oliver Sachsze (Landesschülerrat Sachsen), Josephine Hebling (UN Jugenddelegierte 2019), Alexander Böhle (Stärken.net), Annett Grundmann (ehem. Vorsitzende der Gymnasien im Bundeselternrat), Anne Heimann (Lehrerin), Stephan Klein (SAP SE), Thomas Wolf (DieSachsen.de) – Moderation: Elita Wiegand (Werte und Wandel / Die ZukunftsMacher), Chat-Moderation: Philipp Hartewig

(5)  Bridges for Europe in english 
In the heart of Europe local heroes from Lusatia embark on a journey with young europeans to design holistic models for sustainable finance.
Nikolas Karanikolas (UN-Jugenddelegierter 2019), Martin Schneider (MenschBank e.V.), Else Christensen-Redzepovic (Voices of Culture), Franziska Schubert (Mitglied des Sächsischen Landtages), Torsten Plötzsch (OB Weißwasser), Jan Köpper (GLS Gemeinschaftsbank eG) – Moderation/Workshop-Leitung: Ralph Thurm (r3-0.org), Chat-Moderation: Bill Baue (r3-0.org) – Patenschaft: TriodosBank N.V.

19.00 Uhr | Silke Hohmuth & Yvonne Zwick (Zusammenfassung & Ausblick)
Ende des Kongresstages: 19:30 Uhr

Kulturprogramm
Exklusiv für unser Leipziger Finanzforum: virtuelles Screening der preisgekrönten Dokumentation im Spielfilmformat ‚wein weiblich | Der Film‘ über pantaray.tv/weinweiblich im Zeitraum vom 30.4., 18.45 – 2.5., 23.59 Uhr. Kosten für die Filmleihe: 9 Euro – direkt auf Pantaray buch- und zahlbar.
wein weiblich | Der Film – „weinweiblich“ erzählt die Geschichte eines Generationenwechsels zwischen großen handwerklichen Traditionen und dem Mut junger Frauen, die Weinbranche nachhaltig zu verändern. 

—— 

Unser Kick-Off Event des Finanzforums ist als hybrides Format geplant: Die ExpertInnen der Panels treffen sich in der Alten Börse in Leipzig, die Roundtables finden virtuell statt. Die ZuschauerInnen sind jeweils im Livestream dabei und können online mitdiskutieren.