Mutmach-Postkarten

Silke Hohmuth schreibt: 

Wir befinden uns gesellschaftlich in einer Krisensituation. In Krisensituationen hilft ein klarer Kopf und ein warmes Herz, um die richtigen Schritte tun zu können. Durch Krisen geht man leichter mit Hoffnung, Mut und Zuversicht.

All das symbolisiert für mich jenes Motiv des Sterntaler-Mädchens, das die Dresdner Künstlerin Liane Hoder als erstes Märchen unserer Geldmärchen-Serie illustriert hat.

Die Achtsamkeit und die Sanftmut, mit der Sterntaler in ihrem weißen Hemdchen zum Stern greift, hat mich so oft schon tief berührt und immer wieder erinnert, was wesentlich ist – gerade in Krisenzeiten.

Vielen unserer UnterstützerInnen habe ich mit dem Poster vom Sterntaler-Mädchen in den letzten Monaten eine Freude machen können. Inzwischen hängt es in Banken, in Ministerien, in Unternehmen, in großen Villen genauso wie in kleinsten Hütten.

Nun möchte ich jenes Motiv als Postkarte gerne teilen und all jenen schenken, die Freude daran haben. Freude für sich selbst – und für andere, indem sie gerade jetzt in der Krisensituation mit Mutmach-Post einen Gruß senden. Gerade, weil die meisten Kontakte gerade nur digital stattfinden, hat so ein analoger Gruß einen besonderen Charme…

So kommst Du ganz einfach an die Postkarten:

1. Du benötigst 2 Briefumschläge DIN A6.
2. Den einen Briefumschlag beschriftest Du mit Deiner eigenen Adresse.
3. Den zweiten Briefumschlag beschriftest Du mit unserer Postfach-Adresse (wichtig ist die Postfach-Adresse, sonst dauert es, da HomeOffice, viel länger).
MenschBank e.V.
Postfach 51 01 13
01314 Dresden
4. Frankiere den RÜCKUMSCHLAG mit Briefmarken der Deutschen Post mit 95 ct. Wir senden Dir 7 Postkarten mit unserem Sterntaler-Motiv.
5. Stecke den frankierten Rückumschlag in den an MenschBank adressierten Umschlag und frankiere diesen mit 80 ct (bei Deutsche Post, andere Anbieter können abweichen) und dann ab damit in den Briefkasten.
6. Innerhalb von 2-3 Werktagen werden wir die Sendungen bearbeiten und Dir die Postkarten zusenden.
7. Datenschutz: Deine Adressdaten werden nicht gespeichert. Versandumschläge datenschutz-konform vernichtet.

Ausnahme: Grüße an uns mit Postkarten o.ä behalten wir, diese dienen uns nämlich immer als Inspiration & Motivation.

In eigener Sache:
Die Postkarten haben wir produziert, als wir selbst in einer wirtschaftlichen Krisensituation waren. Aufgrund von Unsicherheiten unseres Finanzamtes im Umgang mit uns als Social Startup war unser Spenden-Geldhahn für 9 Monate abgedreht. Wir haben überlegt, die Sterntaler-Poster zum Verkauf anzubieten und hierfür u.a. die Postkarten und auch einen Online-Shop erstellt.
Doch es hat sich falsch angefühlt, etwas zu verkaufen, was uns geschenkt wurde und dessen Symbolkraft als Sterntaler-Mädchen für alles nur eben nicht für Käuflichkeit steht. 

Auf der Rückseite der Postkarte der ersten Auflage steht dieser Hinweis noch – auf dem dort abgedruckten Link erklären wir, weshalb das Poster doch nicht käuflich zu erwerben ist und welche Wege es gibt, um es zu erhalten. Sobald wir das Motiv nachdrucken, wird dies geändert. Danke für Dein Verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 59 = 66