All we want for Christmas is ….

Heute ist Weihnachten – und als Erwachsener denkt man vor allem darüber nach, was man anderen schenken kann. Selbst um etwas zu bitten, scheint -zumindest uns- mehr und mehr fremd, denn wir haben doch alles, sind glücklich und erfüllt, vor allem mit dem, was wir bei MenschBank tun.

Und doch wollen wir heute ganz bewusst, weil Weihnachten ist, um Unterstützung unseres Jugendprojektes bitten, das ohne Unterstützung nur sehr viel langsamer Fahrt aufnehmen kann.

Es ist uns ein so großes Herzensanliegen, für die Schüler und Jugendlichen wirklich gute und praxisnahe Angebote rund um Geld, Werte und Wirtschaft an die Schulen bringen und eine E-Learning Plattform entwickeln zu können. Ihr könnt uns dabei helfen – mit Eurer Spende in dieses Projekt.

Noch zwei Gedanken dazu:

  1. Beim Schreiben finden wir es selbst ‚doof‘, um Geld zu bitten und Weihnachten damit ein Stück weit auf das Fest der Geschenke zu reduzieren – angereichert mit übervollen (Ess)Tischen und Fahrstress auf vollen Autobahnen, immer wieder auch Streitigkeiten in Familien, denn an Weihnachten kommt so häufig alles bislang unter den Teppich Gekehrte auf den Tisch. – Und wir wollen Euch sagen, besinnt Euch auf das, was Weihnachten eigentlich ist: das Fest der Liebe, an dem Gottes Kind auf die Welt kam.

    Es braucht so wenig, um das Licht leuchten, Freude und Liebe in unsere Herzen zu lassen.

  2. Crowdfunding und FreeHugs – gerade an Weihnachten:
    Vor ein paar Jahren habe ich kurz vor Weihnachen an der Dresdner Frauenkirche Menschen umarmt. ‚FreeHugs‘ heißt diese Aktion und man kann es in folgendem Video sehen:
    bildschirmfoto-2016-12-24-um-10-00-25
    Was haben Crowdfunding (für unser Schülerprojekt) und diese FreeHugs-Aktion gemeinsam?!
    1. Sowohl die Gebenden als auch die Empfangenden fühlen sich umarmt und umarmen gleichermaßen.
    2. Es hilft ungemein, wenn es ein paar Mutige gibt, die es vor-machen, so dass andere es nach-machen können. (wir Menschen sind so 😉 )
    3. Es gab Menschen, die sind vorbei gerannt – im Weihnachtsstress – und kamen nach einer Weile zurück, reflektierten ihr eigenes ‚keine Zeit haben‘ (beim Finanzbildungsprojekt ‚kein Geld haben‘) und waren dankbar, teilnehmen zu dürfen / eine Umarmung zu erhalten.
    4. Es gab Menschen, die komisch schauten, vorbeiliefen, teils Kopf schüttelnd – die gibt es immer 😉
    5. Mit soooo wenig, mit einer kleinen Umarmung, haben wir Menschen so dankbar und glücklich machen können. (diese ältere blonde Frau zum Beispiel, die erzählte, dass ihre Kinder und Enkel so weit entfernt wohnen und sie an Weihnachten nicht kommen können).
    6. Es geht nur gemeinsam – und je mehr mitmachen, umso größer ist die Freude.

Also, wir bitten Euch von Herzen, so Ihr den Impuls in Euch spürt, dass ‚praxisnahe Bildung für Schüler‘ wichtig ist, folgt diesem Impuls und bestätigt ihn, indem Ihr unser Projekt mit Eurer Spende unterstützt:

  1. Im Crowdfunding bei Startnext (nur bei Direktzahlung als Spende noch in diesem Jahr absetzbar, ansonsten in 2017)
  2. Durch Überweisung mit Verwendungszweck Jugendprojekt direkt auf unser Vereinskonto (TRIODOS BANK        IBAN DE25 5003 1000 1039 8730 08 BIC TRODDEF1) – hierfür erhaltet Ihr eine Spendenbescheinigung (bitte Eure Kontaktdaten in die Überweisung oder parallel eine Email an info@menschbank.de)
  3. Durch Paypal-Zahlung (mit Verwendungszweck Jugendprojekt) an info@menschbank.de

 

Und nun habt schöne Weihnachten mit den Menschen, die Euch wichtig und in Eurem Herzen sind. Habt Frieden und Freude in Euch – und um Euch herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 64 = 66