POLIBANK – Finanzkooperativ mit Zukunft

POLIBANK – eine Bankenvision mit Zukunft, die schon heute erlebbar ist

Sinn und Gemeinwohl steht über allem, Zins wird bewusst ‚reguliert’. Geld beginnt wieder Mittel des Wirtschaftens zu werden – und erhält so seinen, dem Leben dienenden, Sinn zurück.

Warum POLIBANK?

Angelehnt an die in Ostdeutschland bekannten Polikliniken finden sich Experten in Sachen Geld zusammen, deren gemeinsame Vision es ist, Geld für die Gesellschaft und das gute Leben aller (einschließlich Natur) wirken zu lassen.

Kurzfristig sind das temporäre Arbeitstreffen, perspektivisch können das gemeinsame Bank-Häuser sein, die in share-economy genutzt werden.

Ziel ist die ressourcenschonende Wirtschaftlichkeit von Filialbanken zu gewährleisten, um ein menschliches Miteinander in Bezug auf Geld auch in Zeiten der Digitalisierung und des Technologiewandels zu gewährleisten.

In der Polibank können verschiedene Geldexperten, auch jenseits des heute bekannten klassischen Bankings zusammenkommen – z.B. auch Geldbeziehungs-Coachs oder Regionalgeld-Akteure, Geldlehrer (für Kinder) und und und.

 

 

Fokus ist immer: GELD ZUM WOHLE ALLER wirken zu lassen.

Im Prinzip kommen, wie die Ursprungsidee von Bank (ital. Banca = Tisch) ist, REICHE Menschen zusammen: Geldreiche, Ideenreiche, Zeitreiche, Kontaktreiche, Ressourcenreiche, Wissensreiche, …., die ihren individuellen Reichtum im Sinne des Gemeinwohls, also einem guten Leben für alle, einsetzen wollen. Diese Aufzählung zeigt bereits, dass dieses Zusammenkommen ‚auf Augenhöhe’ passiert, und Geld von Anfang an ein Teil ist, jedoch nicht der wichtigste oder einzige Part, um den es geht.

Die Beschreibung zeigt auch, dass die bezeichneten ‚reichen Menschen’ ihren Reichtum vordergründig investieren und teilen wollen, dass er eine Wirkung im Miteinander entfalten kann. Die Wirkung / der Sinn steht hier immer VOR der heute noch oft gestellten Frage ‚was hab ich davon’ bzw. dem Fokus darauf, dass es ‚mehr’ wird. Nicht geteiltes und dem Leben dienendes Kapital, sei es Wissen, Geld, Räume, ist ‚totes Kapital’ und hat keinen Wert. (Dies als philosophischer Exkurs, den man im Prozess genauer beleuchten darf, um ein Verständnis für die Idee zu entwickeln).